1. N Klub – Gelungene Premiere in Frankfurt am Main

1. N Klub - Gelungene Premiere in Frankfurt am Main

  • /
  • April 23, 2013

 

Frankfurt am Main, 22. April 2013 – Etwa 100 Gäste kamen am Montag im Club Michel e.V. zusammen, um erstmals in Frankfurt am Main beim N Klub neue Kontakte zu schließen, alte zu pflegen und sich durch Kurzvorträge zum Thema Nachhaltigkeit zu informieren und inspirieren zu lassen. Auf Einladung der Gastgeber Georg Schürmann (Geschäftsleiter Triodos Bank N.V. Deutschland), Marcel Eger (Stifter Viva con Agua) und Gerhard Eppler (Landesvorsitzender NABU Hessen), kamen Vertreter der Frankfurter Nachhaltigkeitsbranche zusammen. Im Fokus stand dabei nicht der erhobene Zeigefinger, sondern vielmehr die Förderung der Kommunikation untereinander, insbesondere branchenübergreifend. Mit dem  N Klub soll nicht angeklagt, vielmehr aufgerüttelt werden, damit gemeinsam etwas bewegt werden kann.

Zum Programm gehören daher auch immer vier „100-Sekunden“-Vorträge. Marcin El, Regisseur der Anti-Atomstrom Dokumentation „Friedlich in die Katastrophe“, beeindruckte die Premierengäste mit klaren Worten. Diese fand auch Ökotest-Geschäftsführer und Chefredakteur Jürgen Stellpflug: In seinem kurzweiligen Vortrag machte er die N Klub-Gäste auf absurdes, vermeintlich nachhaltiges Handeln innerhalb unserer Gesellschaft aufmerksam und erntete dafür einige Lacher. Ebenso sprachen der Landesvorsitzende des NABU Hessen, Gerhard Eppler, sowie die Attac-Aktive im Blockupy-Bündnis, Monika Hufnagel.

Zu den Gästen des 1. N Klub Frankfurt zählten unter anderem:

Peter Donnermuth (Amtsleiter Umweltamt), Anne-Kathrin Findeiß (Messe Frankfurt), Markus A. Fuchs (Enorm Wirtschaftsmagazin), Christiane Hütte (Bio-Hotel Villa Orange), Berit Hymphendal (Global Marshall Plan – Initiative), Edith Kleber (Frankfurter Tafel e.V.), Bernd Kremer (Stadtmobil carsharing), Jenni Krutschinna (BioFrankfurt), Ata Macias (Club Michel e.V.), Jörg Weber (Bürger AG für nachhaltiges Wirtschaften FrankfurtRheinMain), Lovis Willenberg (Heldenmarkt – Messe für nachhaltigen Konsum) u.v.m..


Leave a Comment.