100 Sekunden – 32. N Klub Hamburg, 28.06.2017 Lawaetz Stiftung

  • /
  • Juli 4, 2017


„In einer Nacht erstellen wir ehrenamtlich einen Kommunikationsprozess für
nachhaltige Projekte. Wir helfen mit Kreativität“, so Daniel Hautmann,
Initiator des Projekts Nachtschicht Hamburg.
Infos: www.nachtschichthamburg.de


Minitopia, so der Name einer Plattform für urbane Selbstversorgung in
Wilhelmburg. Über das Projekt auf der Insel berichtete Stefanie Engelbrecht:
„Wir nennen uns Plattform, Keimzelle, Spielplatz und wir laden ein: Experten,
Pioniere, Querdenker, Freidenker. Wir wollen vordenken was wir erreichen
können, wenn wir uns als Bürger- nicht als Politiker, nicht als Konzerne –
zusammentun, Wissen und Ressourcen teilen.“
Infos: www.minitopia.hamburg


Migration auf lokaler Ebene ansprechen und sich europaweit darüber
austauschen. „Wir möchten Jugendliche und alle Generationen für das
Thema Migration sensibilisieren, weil es uns in Zukunft immer begegnen
wird und es auch jetzt schon tut.“ (AMITE CODE Youth Team)
Infos: http://amitiecode.eu/de/node/77


Bio-Zutaten und vegane Gerichte sind auch aus vielen Restaurants in Hamburg
nicht mehr wegzudenken. Einer der Vorreiter dabei ist schon immer Vistro.
Susanne Nichell berichtet: „Wir nutzen nicht nur ökologische Zutaten, sondern
verwerten diese vollständig, denn vor Allem in der Gastronomie wird zu viel
weggeschmissen. Hier wollen wir Nachhaltigkeit möglich machen.“
Infos: www.vistro-hamburg.de