100 Sekunden – 9 N Klub Frankfurt, 04.05.2017 PierF / Caffè Due Mani

  • /
  • Mai 18, 2017

„Wir müssen Landwirtschaft und Stadt zusammenbringen und einen offenen Austausch leben“ beschrieb Jörg Weber die Beweggründe des neu gegründeten Vereins „Bürger für regionale Landwirtschaft und Ernährung e.V.“. So möchte die Initiative das Bewusstsein für lokale landwirtschaftliche Produkte stärken.

 

Feinstaubbelastung ist wohl in jeder Großstadt ein Streitthema. Wie groß ist die Belastung in Frankfurt und wie verteilt sie sich? Das möchte Paul J. Wege von machwerk herausfinden und bauteein Do-it-Yourself-Messgerät, denn „es gibt ein Feinstaubproblem und drei Messstationen in ganz Frankfurt für 43 Stadtteile. Wir messen unseren Feinstaub jetzt selbst.“

Facebook-Page: https://www.facebook.com/MachWerkFRA

Bauanleitung: http://luftdaten.info/feinstaubsensor-bauen/

 

„Es gibt tolle Ideen unsere Region nachhaltiger zu machen. Wir wollen Leute, die mit Leidenschaft Projekte vorantreiben, unterstützen. Wir geben ihnen Sichtbarkeit und bringen sie mit finanziellen Förderern zusammen“, beschrieb Dr. Alexandra Partale die Idee hinter „place2help Rhein-Main“, einer Initiative die sich gerade neu gründet.

Facebook Page: https://www.facebook.com/place2help.rheinmain/