22. N Klub Hamburg: Bewusstseinsschärfung für nachhaltigen Konsum

22. N Klub Hamburg: Bewusstseinsschärfung für nachhaltigen Konsum

  • /
  • September 17, 2014

Hamburg, 17. September 2014 – „Wenn der Joghurt wie Apfel-Shampoo schmeckt, stimmt irgendwas nicht.“ Mit dieser einfachen, aber leicht verständlichen Aussage begrüßte Jens Witt die zahlreichen Gäste des N Klub in den Räumlichkeiten seiner Firma Wackelpeter, des ökologischen Caterers für Schulen und Kitas. Damit gab er der 22. Ausgabe des N Klub, bei der auf Einladung von Gastgeber Tobias Schlegl (ZDF-Aspekte-Moderator) rund 100 Aktivisten, Unternehmensvertreter und Interessierte zum konstruktiven, unterhaltsamen Dialog über Zukunftsfähigkeit zusammenkommen, eine klare Botschaft: Bewusstseinsschärfung.

Neben der branchenübergreifenden Gäste-Mischung spiegelten auch die vier „100 Sekunden“-Beiträge das bunte, vielseitige Engagement wider: Stephanie Lange schlüpfte kurzerhand in die Rolle eines verletzten Uhus, um aus dieser Sicht ihre Arbeit von der „Wildtierstation Hamburg“ greifbar zu machen. Der Gestaltung des Formats sind keine Grenzen gesetzt, was auch Volker Lux in seinem Beitrag zeigte. Auf einem Balanceboard erfolgreich das Gleichgewicht haltend, rief er zur finanziellen Unterstützung von „Skate School Mobil“ auf und verdeutlichte so symbolisch die ausgleichende, gesellschaftliche Kraft dieses Crowdfunding-Projekts. Christian Prüß stellte die FC-St.-Pauli-Organisation „Kiezhelden“ vor. Diese, wie er sagte, „soziale Seite des Vereins“, umfasst von Trikotspenden bis Benefizspielen eine Vielzahl an Aktionen. „Die Realität ist, dass wir alle konsumieren“, begann Daniel Vogelpohl seinen Vortrag, daher müsse dies umweltbewusster geschehen. Über den Verkauf von „alternativen, schönen, spaßigen und vor allem plastikfreien Produkten“ bieten er und sein Kollege Meshal Kadourah mit dem Onlineshop „plasno“ eine Konsumalternative an.

Beim N Klub gibt es zwei Aktionen, die die CO2-neutrale Mobilität von Projekten und Initiativen fördert: Das N-Klub-Bambusfahrrad „myBoo“ erhielt dieses Mal Christian Wiebe von Viva con Agua, als Würdigung des erfolgreichen Engagements der Wasserinitiative. Das vom Autohaus Schlegel bereitgestellte E-Mobil Citroën C Zero geht für einen Monat an Straßenpiraten e. V. In dieser Anlaufstelle für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche werden Fahrräder aus Altmetall gebaut, wodurch eine spannende Freizeitalternative geboten wird.

Im Rahmen der regelmäßigen N-Klub-Ausstellung zeigte der Fotograf Chris Lambertsen acht Portraits von ehrenamtlichen Helfern des Hospiz‘ „Hamburg Leuchtfeuer“ auf St. Pauli. In diesem Zusammenhang betonte Josef Reppenhorst, Leiter der Öffentlichkeitsarbeit von „Hamburg Leuchtfeuer“, wie wertvoll ehrenamtliches Arbeiten und soziales Engagement für die Gesellschaft ist.

Zu den Gästen des 22. N Klub zählten unter anderem: Jule Bauer (Inhaberin, Stullenbauer), Samir Besic (Geschäftsführer, Erdkorn GmbH), Katrin Beyer (CSR, FC St. Pauli von 1910 e. V.), Gerhard Bissinger (1. Vorsitzender, oikocredit Förderkreis Norddeutschland e. V.), Lisa Dobutowitsch (Bildungsreferentin, GEMEINDEJUGENDWERK NORDDEUTSCHLAND), Mareike Imbt (Inhaberin, BIOBOB GbR), Jan-Philipp Kalla (Profi-Fußballer beim FC St. Pauli), Sandra Klug (Leiterin Projekt „Klimafreundliche Geldanlage“, Verbraucherzentrale Hamburg), Annika Kownatzki (Leiterin Projekt „Neustart für das Klima“, Verbraucherzentrale Hamburg e.V.), Chris Lambertsen (Fotograf), Per Leonhardt (Vorstand, Strassenpiraten e. V.), Heinz Otto (Mitglied im Landesvorstand, Bundesverband Windenergie), Josef Reppenhorst (Leiter der Öffentlichkeitsarbeit, Hamburg Leuchtfeuer), Dieter Resch (Geschäftsführer, Alsfelder Landbrauerei), Valerie Schäfers (Herausgeberin, STADTLICHH Magazin für Hamburger Gelegenheiten), Maximilian Schay (Gründer und Geschäftsführer, my Boo GmbH), Tobias Schlegl (TV-Moderator ZDF Aspekte), Katharina Schmidt (Projektleiterin „Unternehmensnatur“, NABU Hamburg), Frank Schweikert (Geschäftsführender Gesellschafter, Aldebaran), Kim Strupp (Redakteurin, Ökomarkt Verbraucher und Agrarberatung e.V.), Andreas Tjaden (Mitglied des Vorstandes, BUND Hamburg), Frederik Vath (Umweltaktivist), Doris Volk (Geschäftsführerin, Viva con Agua de St. Pauli e.V.), Frank Wieding (stv. Chefredakteur, Hamburger Morgenpost) und Rolf Winter (Geschäftsführer, Gut Wulksfelde GmbH).


Leave a Comment.